Gottesdienst live Text

Bibel auf dem Altar

Es gibt auch gute Nachrichten: Der Bibel-Lese-Kurs in der Johanneskirche – wegen Kirchenschließung unterbrochen – geht in einer online-Version weiter!

Was manche noch nicht wissen: Im Frühjahr und Herbst jeden Jahres finden in der Johanneskirche Kurse mit Anleitung zum Bibellesen statt. Wer sich mit Grundlagen des christlichen Glaubens vertrauter machen will, bekommt hier »Fahrstunden«. Manche Bibelgeschichten verbergen aufregenden Pointen und Aktualitäten, bis sie einem gezeigt werden.

Das Thema dieses Frühjahrs: »Auferstehung – was glauben eigentlich Christenmenschen?« Wir hatten mit der Goldader, dem 1. Korintherbrief Kapitel 15, begonnen. Dann erzählte Psalm 23 vom Weg aus dem »Diesseits« ins »Jenseits«. Das dritte Thema ist nun online mitzuverfolgen: Die Emmaus-Geschichte (Lukasevangelium 24) nimmt uns an die Hand und zeigt, wie aus einer spektakulären Schlagzeile (Christus ist auferweckt!) Schritt für Schritt eine persönliche Erfahrung wird. 

Lesen Sie – in Ihrem eigenen Tempo – gemeinsam mit Pfarrer Dr. Uwe Vetter diese Bibelgeschichte, die uns auf das Osterfest vorbereitet.

Die Auferstehung der Toten – im Gespräch mit Muslimen christlich erklärt.

Ein liebenswürdiger Gast kam nach dem Gottesdienst zu mir und meinte erfreut, Jesus sei Moslem gewesen. Alles, was Muslimen wichtig und heilig ist, finde er auch bei Jesus. Und erzählte von der islamischen Wertschätzung Isas, und dass Jesus nicht am Kreuz gestorben sei, sondern ein andrer an seiner Stelle hingerichtet wurde. Und dass wir alle an das Paradies glaubten, und jeder wahrer Glaube letztlich islamisch sei, in seinem Wesen. Ein wahrlich inspirierter Missionar dachte ich mir: seines Glaubens gewiss, respektvoll und mitteilsam. Nur als ich ihm nach langem Zuhören fragte, ob er interessiert sei an dem, was Christen in Jesus sähen, hatte er es doch sehr eilig und musste gehen. – Schade, denn Christen könnten eine andere Geschichte erzählen. Davon, dass das Leben in der kommenden Welt tatsächlich Neuschöpfung ist, Leben aus dem Tod aufgeweckt. Und dass christlicher Glaube an einer Nabelschnur hängt, nämlich an der Ostergeschichte von der Auferstehung Jesu von den Toten. Und dass Christen eben nicht befürchten, das Jüngste Gericht funktioniere wie eine Steuererklärung, wo alles Gute und Schlechte mechanisch miteinander verrechnet wird, sondern eine persönliche Begegnung mit Christus ist, mit Gottes Mensch-gewordener Verzeihung. Christlicher Glaube ist Osterglaube. Jeder Sonntag erinnert an dieses verheißungsvolle Ereignis.

Deshalb werden wir in diesem Frühjahr noch einmal vier Bibeltexte miteinander erkunden, die das Wesentliche und Besondere des christlichen Glaubens beschreiben. Damit wir Rede und Antwort stehen, wenn Glaube zum Thema wird.

Zeiteinteilung

Um 19 Uhr beginnen wir im Foyer der Johanneskirche. Spätestens um 21 Uhr beenden wir unseren Abend. An jedem Mittwoch bleibt das Café im Foyer nach 18 Uhr geöffnet. Kommen Sie ruhig etwas früher und sammeln Sie sich bei einem Kaltgetränk - die Kaffeemaschine muss leider vor Seminarbeginn zum Schweigen gebracht werden.

Anmeldung 

... telefonisch über unsere Sekretärin Frau Ortmanns (0211 60170815) oder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder im Pfarrbüro (0211 135898) oder kommen Sie einfach unter der Woche ins Café und hinterlassen uns Ihre Adresse.

FAQ

Darf man auch teilnehmen, wenn man sich nicht gut in der Bibel auskennt oder dem Religiösen eher distanziert gegenüber steht ? – Selbstverständlich. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme, ob Sie nun mitdiskutieren oder einfach zuhören möchten.

Macht die Teilnahme Sinn, auch wenn man nicht an jedem der vier Abende da sein kann ? - Auf jeden Fall. Jeder einzelne Abend steht auf eigenen Füßen und gibt einen Einblick ins Ganze.

Keine Veran­stal­tungen vor Ort – Gottes­dienste online

In der Johanneskirche finden bis mindestens 19. April 2020 keine Veranstaltungen, Andachten oder Gottesdienste vor Ort statt, es gibt aber weiterhin Gottesdienste live auf YouTube.

Termine Bibel-Lese-Kurs

Copyright © 2008–2020 Johanneskirche Stadtkirche Düsseldorf

Logo evangelisch in Düsseldorf

Nach oben