Gottesdienst live Text

Ellipse von Katharina Grosse, angebracht außen an der Johanneskirche

Duesseldorf Photo Weekend

Mitte der sechziger Jahre fotografierte Ben Fernandez in den Straßen von New York und wurde zu einem der bedeutendsten Straßenfotografen unserer Zeit. Er fotografierte verschiedene gesellschaftlich bedeutende Ereignisse der Protestbewegung der 1960er Jahre. Fernandez‘ kraftvolle Fotografien des letzten Lebensjahres von Dr. Martin Luther King laden uns ein, mit dem Fotografen durch die Straßen zu gehen und im Haus von Dr. King zu sitzen, dessen Todestag sich in diesem April zum 50. mal jährt. Fernandez' Fotografien dienen als außergewöhnliche Darstellung und visuelle Zeugnisse eines engagierten Fotojournalisten, der eine Zeit in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika festgehalten hat.
Die Ausstellung kombiniert Fernandez‘ historische Fotografien mit Bildern des Fotografen Jürgen Wassmuth. Diese zeigen Auszüge aus seinem Langzeitprojekt »Momente für die Ewigkeit«, eine intensive Sammlung fotografischer Beobachtungen über den Zeitraum der letzten 40 Jahre.

Eröffnung

Freitag, 16.2., 18:30
Begrüßung: Barbara Wengler, Johanneskirche, und Henrietta Weithorn, Galeristin

Begleitprogramm
Miss Liberty © Jürgen Wassmuth

Videopräsentation CONSCIENCE, Protest Movement
Dokumentarfilm mit Fotoarbeiten von Benedict J. Fernandez über die gesellschaftlichen Hintergründe der 1960er Jahre in den USA

Samstag, 17.2., 15 Uhr
Künstlergespräch mit Jürgen Wassmuth und Frank Schablewsky

Sonntag, 18.2., 14 Uhr
Lesung »New York Stories« mit Jürgen Wassmuth

Sonntag, 11.3., 10 Uhr
Kunst im Gottesdienst mit einer Predigt von Pfarrer Heinz-Werner Frantzmann zum Thema der Ausstellung

Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist im Rahmen des »Duesseldorf Photo Weekend« in der Johanneskirche geöffnet am Freitag, 16. Februar 18:30 bis 21 Uhr, Samstag, 17. Februar 12 bis 18 Uhr, Sonntag, 18. Februar 12 bis 18 Uhr
Die Ausstellung ist über das »Duesseldorf Photo Weekend« hinaus bis zum 11. März in der Johanneskirche dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

Eine Kooperation mit der Weithorn Galerie.

Nach oben