chamberjam 2016 banner

Ostern in der Düs­sel­dor­fer Johan­nes­kir­che – schon zum achen Mal wird auch 2016 das Fest der Auf­er­ste­hung in der Stadt­kir­che wie­der mu­si­ka­lisch ge­feiert: Mit ei­nem großen Pas­sions­kon­zert am Kar­frei­tag und der achten Auf­la­ge des Kam­mer­mu­sik­fes­tes Chamber­Jam an den Oster­ta­gen.

Unter dem Titel »Trapez« hat Geiger Daniel Rowland, Primarius des Brodsky Quartetts und Künstlerischer Leiter des Kammermusikfestes ein Programm zusammengestellt, das kammermusikalisch vom Karfreitag bis zum Ostermontag führt. Darunter virtuose Kunststücke, wie das zweite Klavierkonzert von Chopin mit ARD-Preisträgerin Marianna Shirinyan, begleitet von einem Streichquartett oder originelle Kammermusik wie das Quintett op. 39 »Trapèze« von Sergej Prokofjew, ebenso ein Tangoabend mit dem Bandoneonisten Marcelo Nisinman, Daniel Rowland und Freunden.

Artisten auf ihren Instrumenten, junge avancierte Musiker, Frische und Spontaneität in der Interpretation sowie Lust an der Musik prägen den Geist des Festivals.

pdf Faltblatt zum Download (312 KB)

Karfreitag, 25. März 2016
17 Uhr, Johanneskirche

Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244

Theresa Nelles | Sopran
Elvira Bill | Alt
Ulrich Cordes | Evangelist
Patricio Arroyo | Tenor
Thilo Dahlmann | Bass
Rolf A. Scheider | Jesusworte
ChamberJam-Ensemble
Johanneskantorei
Wolfgang Abendroth | Leitung

 

Eintritt: 32 Euro / 24 Euro / 18 Euro / 14 Euro
Jeweils 4 € Ermäßigung für Schüler, Studierende, Auszubildende, BDF/FSJler, Arbeitslosengeld I- und -II-Empfänger

 kulturamt

 

daniel rowland 2016

Künstlerische Leitung: Daniel Rowland

  • Karsamstag, 26. März 2015
    19 Uhr, Johanneskirche

»Zwischen den Sternen«

  • Olivier Messiaen Appel interstellaire für Solo-Horn
  • Arvo Pärt Fratres für Solo-Violine, Streicher und Schlagwerk
  • Marcelo Nisinman Soledad für Violine, Bandoneon und Orgel
  • Orthodoxe Osterchoräle für Kontrabass und Orgel
  • Henry Purcell Chaconne in g-Moll mit Improvisation
  • Johann Sebastian Bach Suite für Violoncello solo
  • George CrumbVox balanae für Flöte, Violoncello und Klavier

Karten: 14 Euro

  • Ostersonntag, 27. März 2015
    17 Uhr, Bachsaal

»Trapez«

  • Antonio Vivaldi Konzert für zwei Violoncelli
  • Sergej Prokofjew Quintett g-Moll op. 39 „Trapeze“
    für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass (1924)
  • Marcelo Nisinman Pourquoi tu te lèves
  • Ernest Chausson Konzert für Violine, Klavier und Streicher

Karten: 16 Euro, freie Platzwahl
Tageskarte für beide Konzerte um 17 und 20 Uhr: 24 Euro

  • Ostersonntag, 27. März 2015
    20 Uhr, Bachsaal

»Auf den Brettern«

  • Igor Strawinsky Suite aus L’histoire du soldat
    für Klarinette, Violine und Klavier
  • César Franck Klavierquintett f-Moll
  • Tangonacht mit Werken von Astor Piazzolla,
    Marcelo Nisinman und anderen – open end

Karten: 16 Euro, freie Platzwahl
Tageskarte für beide Konzerte um 17 und 20 Uhr: 24 Euro

  • Ostermontag, 28. März 2015
    17 Uhr, Bachsaal

»Artisten«

  • Antonio Vivaldi Flötenkonzert „Tempesta di mare“
  • Igor Strawinsky Drei Stücke für Klarinette solo
  • Francis Poulenc Sextett für Klavier und Bläserquintett op. 100
  • Richard Strauss / arr. Franz Hasenöhrl
    Till Eulenspiegel einmal anders! op. 28
  • Frédéric Chopin Klavierkonzert Nr. 2
    Fassung für Solo-Klavier und Streichquartett

Karten: 16 Euro, freie Platzwahl

Ensemble auf Treppe

ChamberJam Ensemble
Daniel Rowland, Violine und Viola
Hugo Ticciati, Violine
Karolina Weltrowska, Violine
Vladimir Mendelssohn, Viola
Julian Arp, Violoncello
David Cohen, Violoncello
Zoran Markovič, Kontrabass
Natacha Kudritskaya, Klavier
Marianna Shirinyan, Klavier
Marcelo Nisinman, Bandoneon
Alberto Mesirca, Gitarre
Alia Velkaverh, Flöte
Blanca Gleisner, Oboe
Jérôme Comte, Klarinette
Rui Lopes, Fagott
Benoît de Barsony, Horn

Vorverkauf ab 1. März 2016
Buch und Presse Hollmann (Schadowarkaden),
Musikalien Fratz und
Büro der Johanneskirche (nur Di–Do 10–13 Uhr,
auch telefonisch 0211 60170815)

Das Café im Foyer der Johanneskirche ist am Ostersonntag und Ostermontag in den Pausen und zwischen den Konzerten geöffnet und bietet kleine Snacks sowie eine Auswahl von Getränken an.


Nach oben