banner cj 2017.2.0

Hugo TiciattiGroßbritannien

Hugo Ticiatti, Violine

Hugo Ticciati studierte Violine zunächst in London und Toronto und setzte sein Studium anschließend bei Nina und Oleg Balabina in Schweden fort, wo er nun als Schwedischer Bürger heimisch geworden ist. Höhepunkte der letzten Konzertsaison waren seine Auftritte mit den Violinkonzerten von Bach, Mozart, Prokofiev, Schnittke, Hartmann, Shchedrin, Piazzolla, Auerbach, Glass, Lutoslawski, Takemitsu und Welturaufführungen der Konzerte von Tobias Broström, Sergey N. Evtushenko und Albert Schnelzer

in Konzertsälen der ganzen Welt, wie Carnegie Hall, Mariinsky Theater, Chicago Symphony Hall und Cadogan Hall (London). In der nächsten Konzertsaison stehen Konzertreisen mit seinem eigenen Kammerorchester nach China und in die USA auf dem Tourneeplan sowie eine Reihe von Konzerten im Muziekgebouw aan ‘t IJ und in Amsterdam, außerdem ein Wochenende mit Konzerten in der Londoner Wigmore Hall. Neben seinem großen Interesse an der zeitgenössischen Musik gilt seine Leidenschaft der Kammermusik. Hier arbeitete er bereits in internationalen Konzerthäusern mit Partnern zusammen, wie Anne Sofie von Otter, Steven Isserlis, Angela Hewitt, Olli Mustonen, Evelyn Glennie, Michael Collins, Torleif Thedéen, Nils Landgren, Leslie Howard, Staffan Scheja and Henrik Måwe. Hugo ist gern gesehener Gast bei renommierten Festivals wie Kuhmo, The Baltic Sea Festival, St-Denis-Festival, Cervantino, Edinburgh Festival, St Magnus Festival, Gstaad, Hermitage Music Festival, Gotland Chamber Music Festival (Schweden). Hugo ist Künstlerischer Leiter seines eigenen Festivals O/MODƏӘRNT im Ulrikdal’s Palace Theatre Confidencen, Stockholm und eines Streicherfestivals in Kazan, Russland. Hugo spielt eine G.B. Guadagnini aus dem Jahr 1751.

Nach oben