banner cj 2017.2.0

mp dagmarlinde

In Witten an der Ruhr geboren, erhielt die Altistin Dagmar Linde frühzeitig eine umfassende musikalische Ausbildung. Intensive Chorarbeit schloss sich in verschiedenen Kammer- und Oratorienchören an, verbunden mit vielen Konzerten und Chorwettbewerben im europäischen In- und Ausland. Singen wurde zum Lebensmittelpunkt.

Es folgten Studien in Gesang und Kirchenmusik in Düsseldorf und Frankfurt. Privat arbeitete sie weiter in Detmold mit Heiner Eckels und Dieter Müller, Düren. In Meisterkursen u.a. bei Julia Hamari, Agnes Giebel, Kurt Widmer und Helmut Rilling vervollständigte die Altistin aus dem Ruhrgebiet ihre Ausbildung. Ihr umfangreiches Repertoire umfasst alle Epochen der Musikgeschichte, der Schwerpunkt liegt im Lied- und Oratorienfach. Dagmar Linde ist Finalistin beim „Podium Junger Gesangssolisten des Verbands deutscher Konzertchöre“.

Beim internationalen Musikwettbewerb TIM in Rom 2006 erhielt sie den 2. Preis in Gesang. Linde hat an der Universität Witten/ Herdecke einen Lehrauftrag für Gesang.

Erste Opernerfahrungen konnten gesammelt werden. Bei CD- Produktionen, Fernseh- und Funkübertragungen, Uraufführungen wirkte sie mit und ist gefragte Interpretin bei Liederabenden und Konzerten u.a. beim Rheingau Festival und Bach Fest Thüringen.

Nach oben