Großes Pas­sions­kon­zert und Düs­sel­dor­fer Kam­mer­mu­sik­fest Chamber­Jam

Ostern in der Düs­sel­dor­fer Johan­nes­kir­che – schon zum neun­ten Mal wurde auch 2017 das Fest der Auf­er­ste­hung in der Stadt­kir­che wie­der mu­si­ka­lisch ge­feiert: Mit ei­nem großen Pas­sions­kon­zert am Kar­frei­tag und der neunten Auf­la­ge des Kam­mer­mu­sik­fes­tes Chamber­Jam an den Oster­ta­gen.

Seit 2009 bietet das Team der Johanneskirche nicht nur Ostergottesdienste an, sondern öffnet das Haus an den Ostertagen für ein Musikfestival, das sich musikdramaturgisch durch die Ostertage bewegt. Kantor und Organist Wolfgang Abendroth leitet die Passionsmusiken, die Künstlerische Leitung für das Kammermusikfest haben die britischen Violinisten Priya Mitchell und Daniel Rowland übernommen und gestalteten zunächst gemeinsam und seit 2012 in jährlichem Wechsel das Programm der Kammerkonzerte. Der Kreis aus ebenso jungen wie avancierten Musikern, die das Ensemble des Kammermusikfestes bilden, ist mittlerweile ein erlesener Zirkel von gut bekannten Musikerpersönlichkeiten geworden.

Unter dem Titel »Fata morgana« loteten Priya Mitchell, Künstlerische Leiterin des Kammermusikfestes, und andere international renommierte Musikerkolleginnen und -kollegen in diesem Jahr Grenzflächen der Musik aus und ließen Schimmerndes, Schwebendes und Geheimnisvolles erklingen. Frische und Spontaneität in der Interpretation sowie Lust an der Musik prägen den Geist des Festivals.

2017 Matthäuspassion und Düsseldorfer Kammermusikfest - Fata morgana
2016  Matthäuspassion und Düsseldorfer Kammermusikfest ChamberJam – Trapez
2015 Und jedem Angang wohnt ein Zauber inne – Passionskonzert und Düsseldorfer Kammermusikfest ChamberJam
2014 Johannespassion und Düsseldorfer Kammermusikfest ChamberJam – Von Engeln und Teufeln
2013 Matthäuspassion und Düsseldorfer Kammermusikfest ChamberJam – Traum und Fantasie
2012 Matthäuspassion und Sehnsuchtsorte: Düsseldorfer Kammermusikfest ChamberJam
2011 Himmelwärts: Passionskonzert und Weltstadtklang: Düsseldorfer Kammermusikfest ChamberJam
2010 Johannespassion und Düsseldorf ChamberJam – Liebe und Wahnsinn
2009 Matthäuspassion und Düsseldorf ChamberJam – Kammerkonzerte und Tango

Künstlerinnen und Künstler

Violine
Eva Hennevogl 2011 – 2013
Priya Mitchell 2009 – 2011, 2013 – 2015, 2017
Daniel Rowland 2009 – 2012, 2014, 2016
Francesco Sica 2011 – 2015, 2017
Hugo Ticciati 2015-2017
Antti Tikkanen 2013
Annette Walther 2017
Karolina Weltrowska 2010 – 2014, 2016

Viola
Tomoko Akasaka 2011
Lyda Chen 2011
Gareth Lubbe 2015, 2017
Vladimir Mendelssohn 2009 – 2010, 2012 – 2017
Xandi van Dijk 2017
Joel Waterman 2009 – 2010, 2012, 2014

Violoncello
Nicolas Altstaedt 2013
Julian Arp 2014 – 2016
Natalie Clein 2010, 2012
David Cohen 2009 – 2013, 2015, 2016
Claude Frochaux 2013 – 2014, 2017
Olivier Marron 2011
Brian O'Kane 2017

Kontrabass
Zoran Markovic 2009 – 2014, 2016

Flöte
Alja Velkhaverh 2016 
Stefanie Faust 2012

Oboe
Blanca Gleisner 2009 – 2017

Klarinette
Jerôme Comte 2016
Chen Halevi 2010
David Orlowsky 2017

Fagott
Rui Lopes 2016

Horn
Benoît de Barsony 2016

Klavier
Katya Apekisheva 2010
Bernd Brackman 2010
Severin von Eckardstein 2013
Natasha Kudritskaya 2011 – 2016
Polina Leshenko 2009 – 2010, 2017
Dirk Mommertz 2015, 2017
Alfredo Perl 2013
Marianna Shirinyan 2015-2016
Henri Sigfridson 2010

Bandoneon
Per Arne Glorvingen 2013
Marcello Nisinman 2009 – 2012, 2014, 2016

Buzuq
Ibrahim Keivo 2017

Gitarre
Alberto Mesirca 2014, 2016

Gesang
Erica Eloff 2011
Thilo Dahlmann 2017

Im Klang-Archiv können Sie noch einmal die großen Musikereignisse der letzten Jahre in der Johanneskirche Revue passieren lassen:

  • Passionskonzerte und Kammermusikfeste ChamberJam zu Ostern 20122011 und 2010
  • Verdis Nabucco in der Johanneskirche 2010

Kantor Wolfgang Abendroth

Kan­tor Wolf­gang Abend­roth bie­tet re­gel­mäßi­ge Chor- und Or­gel­kon­zer­te so­wie Kan­ta­ten­got­tes­diens­te mit Jo­han­nes­kan­to­rei, Düs­sel­dor­fer Kam­mer­chor und in­teres­san­ten Musi­kern an.

Weiterlesen...

wolfgang abendroth diesner

Beckerath-Orgel

Die große Becke­rath-Or­gel der Jo­han­nes­kir­che wur­de 1953/54 als ei­ne der ers­ten großen Schleif­la­den­or­geln des 20. Jahr­hun­derts von der noch jun­gen Fir­ma Rudolf von Becke­rath ge­baut.

Weiterlesen...

Prospekt der Beckerath-Orgel

Johanneskantorei

In­for­ma­tio­nen über die Jo­han­nes­kan­to­rei fin­den Sie auf den ei­ge­nen Web­sei­ten des Chors. Die nächs­ten Konzert- und Got­tes­dienst­ter­mi­ne mit der Jo­han­nes­kan­to­rei fin­den Sie im Ka­len­der­.

logojohanneskantorei

Düsseldorfer Kammerchor

In­for­ma­tio­nen zum Düs­sel­dor­fer Kam­mer­chor fin­den Sie auf ei­ge­nen Web­sei­ten des Chors. Die nächs­ten Kon­zert- und Gottes­dienst­ter­mi­ne mit dem Düs­sel­dor­fer Kam­mer­chor fin­den Sie im Ka­len­der­.

Titelbild der Webseite des Düsseldorfer Kammerchors

Akademie für Chor und Musiktheater

In­for­ma­tio­nen zur Akademie für Chor und Musiktheater an der Johanneskirche fin­den Sie auf ei­ge­nen Web­sei­ten.

logo chorakademie

Sounds of Jazz

Re­gel­mäßig spie­len Wolf Dol­din­ger & Best Friends im Bach­saal der Jo­han­nes­kir­che.

CD-Cover von Sounds of Jazz

Oster­mu­sik­fes­ti­val in der Johan­nes­kir­che

Großes Pas­sions­kon­zert und Düs­sel­dor­fer Kam­mer­mu­sik­fest Chamber­Jam

Ostern in der Düs­sel­dor­fer Johan­nes­kir­che – schon zum ach­ten Mal wird auch 2016 das Fest der Auf­er­ste­hung in der Stadt­kir­che wie­der mu­si­ka­lisch ge­feiert: Mit ei­nem großen Pas­sions­kon­zert am Kar­frei­tag und der achten Auf­la­ge des Kam­mer­mu­sik­fes­tes Chamber­Jam an den Oster­ta­gen.

 Weiterlesen...

ostern 2016 240

Regelmäßig spielen Wolf Doldinger & Best Friends im Bachsaal der Johanneskirche.

Konzert von Sounds of Jazz im Bachsaal der Johanneskirche

Der Düsseldorfer Kammerchor wurde 1985 gegründet und widmet sich anspruchsvoller A-cappella-Literatur in kleiner Besetzung, barocken Oratorien in historischer Aufführungspraxis sowie zeitgenössischer Musik. Starke Motivation und geringe Fluktuation der Chormitglieder trugen dazu bei, dass der Chor kontinuierlich seine Qualität steigern konnte.

Im Jahre 2000 wechselte der Chor an die Johanneskirche Stadtkirche, 2002 trat Johanneskantor Wolfgang Abendroth die Nachfolge des Gründers Joachim Vogelsänger als künstlerischer Leiter an.

Neben Auftritten in Düsseldorf gab es auch immer wieder Auftritte in anderen deutschen Städten, Konzertreisen ins Ausland und Rundfunkaufzeichnungen. Im Lauf der Jahre wurde ein umfangreicheres Repertoire erarbeitet: hervorzuheben sind hier der Totentanz von Hugo Distler als szenische Aufführung mit Tänzern der Deutschen Oper am Rhein (1990), die Marienvesper von Claudio Monteverdi (1993, 2005), Bachs Passionen (2001, 2009 und 2014), die h-Moll-Messe (2009), Bachs Motetten (2007), Arvo Pärts Johannespassion (2008) sowie die Carmina Burana von Carl Orff als szenische Aufführung im Rahmen des Düsseldorfer Altstadtherbstes im Opernhaus Düsseldorf (1995). Ferner führten Konzertreisen den Chor nach Venedig (1993), ins Burgund (1996), nach Wien (1998), Israel (2000), Chile (2005), Frankreich (2007) und Italien (2013).

Auch eine CD (Der bittersüße Pfeil – Liebeslieder aus Renaissance und Romantik) wurde aufgenommen. Ungewöhnliche Erweiterungen des Repertoires waren in den letzten Jahren die szenische Produktion von Verdis »Nabucco« 2010, Holsts Kammeroper »Savitri« 2012 und Mozarts »Idomeneo« 2013.

Sie möchten mitsingen?

Chorerfahrene Interessentinnen und Interessenten wenden sich bitte direkt an den Chorleiter Wolfgang Abendroth.

Kontakt: Wolfgang Abendroth oder 0211 135810

Prospekt der Beckerath-OrgelDie große Beckerath-Orgel der Johanneskirche wurde 1953/54 als eine der ersten großen Schleifladenorgeln des 20. Jahrhunderts von der noch jungen Firma Rudolf von Beckerath gebaut. Die Disposition greift Stilelemente des norddeutschen barocken Orgelbaus auf und erweitert sie – auf Anregung des ersten Organisten der Johanneskirche nach dem zweiten Weltkrieg, des großen Improvisators Gerhard Schwarz – durch moderne Klangfarben.

Wolfgang Abendroth (Foto: Susanne Diesner) Der Mitt­dreißi­ger Wolf­gang Abend­roth, seit über 10 Jah­ren Kan­tor und Or­ga­nist an der Jo­han­nes­kir­che Stadt­kir­che Düs­sel­dorf, gilt als inspi­rie­ren­der Mo­tor des mu­si­ka­li­schen Le­bens die­ser nicht nur buch­stäb­lich of­fens­ten Kir­che der Stadt.

1978 in Osna­brück ge­bo­ren, stu­dier­te Wolf­gang Abend­roth Kir­chen­mu­sik an der Hoch­schu­le für Mu­sik Köln, un­ter an­de­rem Or­gel bei Prof. Gerhard Luch­ter­handt und Prof. Johan­nes Gef­fert. Sei­ne Aus­bil­dung wurde er­gänzt durch Meis­ter­kur­se bei Jane Parker-Smith, Daniel Roth und Harald Vogel.

Einen ersten großen Erfolg konnte er mit einem 1. Bundespreis für Orgel sowie weiteren Preisen für Kammermusik und Oboe beim Wettbewerb »Jugend musiziert« 1997 erreichen. Es folgten Auszeichnungen bei weiteren internationalen Wettbewerben: Int. Orgelwettbewerb Schlägl/Österreich, Arthur-Piechler-Wettbewerb, Hermann-Schroeder-Wettbewerb und beim Johann-Pachelbel-Wettbewerb der ION Nürnberg.

Eine rege Konzerttätigkeit führte ihn durch Deutschland, Österreich, England, Russland, Italien, Polen, Belgien und Südamerika. Er war Gast bei mehreren Festivals, unter anderem Internationale Orgelwochen in Nürnberg und Brüssel, Moselfestwochen, altstadtherbst kulturfestival düsseldorf und Schleswig-Holstein Musik-Festival. Hinzu kamen Rundfunk- und CD-Aufnahmen (NDR, WDR, RB), bei denen er auch als Pianist zu hören ist.

2002 wurde er zum Kantor und Organisten an der Johanneskirche Stadtkirche Düsseldorf berufen. Dort ist er künstlerischer Leiter der Johanneskantorei Düsseldorf und des Düsseldorfer Kammerchores und konzipiert die musikalischen Ereignisse an Düsseldorfs größter evangelischer Kirche. Seit 2005 unterrichtet er eine Orgelklasse an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford, seit 2013 auch an der Hochschule für Musik Köln. 2010 erhielt Abendroth den Förderpreis für Musik der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Kontakt: Wolfgang Abendroth, 0211 135810

Nach oben